Navigieren / suchen

DANKE … das Abenteuer hat begonnen

Was für ein Start in mein Sabbatical – die Vorbereitungen für die Weltreise hatte ich mir ehrlich gesagt um einiges einfacher und leichter vorgestellt … da war ich (mal wieder) viel zu optimistisch. Nach recht stressigen 3 Wochen organisieren, ärgern, packen, feiern und auch das ein oder andere Mal fluchen kann ich mit Gewissheit sagen: sollte ich jemals noch mal eine solche Reise planen, dann werde ich früher anfangen. Versprochen !

A380 nach Landung in Incheon / Seoul (Südkorea)
Flugzeug A380 von Korean Air nach der Landung von Frankfurt nach Incheon / Seoul (Südkorea)

Letztendlich hat durch viel Unterstützung alles geklappt (wie immer just-in-time) und ich habe zumindest im Moment das Gefühl alles erledigt und geregelt zu haben – vor allem Versicherungen, Wohnung, Finanzen und Arbeit. Der Weg dahin war allerdings mit ein paar Schwierigkeiten und Problemen verbunden – für sich einzeln keine große Sache, aber in der Summe können diese einen Zeitplan schon stark gefährden. Aber das gehört wohl scheinbar dazu – an „Warnungen“ des Universums in diesem Zusammenhang glaube ich nicht. 😉

Beim Schreiben dieser Zeilen sitze ich im Flugzeug auf dem Weg von Frankfurt nach Seoul (Südkorea) und werde in ca. 1,5h landen und so meine erste Station auf der Weltreise erreichen – sind zwar nur knapp 3 Tage hier, aber immerhin. Bevor ich aber von dort berichte, möchte ich vielen Dank aussprechen an

  • meine ganze Familie, die immer und uneingeschränkt für mich da war und da ist … insbesondere meinen Eltern, die selbst kurzfristige Aktionen Ihres nicht sehr entscheidungsfreudigen und auf mehreren Baustellen gleichzeitig tanzenden Sohnes (mittlerweile) entspannt meistern und meiner Schwester, die mich mit zwei kleinen Prinzen zu einem stolzen Onkel machte und trotz Familie und Beruf irgendwie immer Zeit findet und für mich da ist
  • alle meine Freunde, die mir sehr wichtig sind, mit Rat & Tat mir immer zu Seite stehen und für die ich leider viel zu wenig Zeit habe … insbesondere und stellvertretend für andere möchte ich vor allem Marcel und Vanessa, die nicht nur in den letzten Tagen immer zur Seite waren und Martin, der sich extra zum Packen und Reden auf dem Weg zu mir gemacht hatte, danken
  • meine Kollegen, die eigentlich alle mit viel Verständnis und eigenen Einschränkungen mein Vorhaben unterstützt und Aufgaben von mir übernommen haben

und

  • alle Bekannten die mir viel Glück für die Reise gewünscht haben … insbesondere auch Trainer/innen und Teilnehmer/innen aus dem Sportstudio, die sich mit mir gequält und mich für die Reise fit gemacht haben

… ach, eigentlich könnte ich jeden einzeln hier auflisten und ich hoffe jeder Einzelne fühlt sich auch angesprochen. Auf den Abschiedsfeiern (ja, es gab räumlich bedingt mehrere) und auch die Verabschiedung am Flughafen haben mir wieder gezeigt welch tollen Menschen ich um mich habe.

Ohne Euch wäre so eine Weltreise erst gar nicht möglich gewesen und mein grenzenloser Optimismus nicht so, wie er ist – es ist schön Euch zu haben und mich immer auf Euch verlassen zu können ! … somit ist eine Rückkehr von 110% Tino sicher 😉 Danke, Danke, Danke, …

Wie gesagt hatte ich auch gehofft die letzten 3 Wochen ohne Dienstreisen und langen Arbeitstagen mit mehr Zeit für und mit Euch zu verbringen – das hat aber leider nicht geklappt und ich will mich auch dafür entschuldigen. Leider musste ich auch einen geplanten Besuch bei Matthias in München und Thomas in der Schweiz kurzfristig absagen – das holen wir dann einfach nach meiner Reise nach 😉

Nun freue ich mich auf viele Erlebnisse, Eindrücke, Erfahrungen und hoffentlich nicht zu viele Pannen und Probleme. Das erste Problem begrüßte mich direkt beim Check-In am Flughafen in Frankfurt wo man mir klar machte, dass ich vor Einreise nach Neuseeland ein Rückflugticket brauche – also schon mal nichts mit hinfliegen und sehen wie lange ich bleibe. Werde mir also direkt nach der Ankunft innerhalb von 2 Tagen doch einen Plan über die kommenden 2 Monate machen müssen … und dabei wollte ich genau das doch nicht machen 🙁

Wie auch immer: auf in’s Abenteuer … mehr vom Flug im tollen A380 und meiner Zeit in Südkorea dann mit mehr Bildern als Text in den kommenden Tagen …

Kommentare

Martin
Antworten

Jetzt geht`s endlich los. 🙂
Viel Spaß beim Entdecken der Welt, beim Gewinnen neuer Eindrücke, bem Kennenlernen neuer Kulturen/Menschen und beim Genießen deiner wohl verdienten Freizeit. Wir wünschen Dir alles Gute, viel Gesundheit und Glück. Komm wieder zurück!!!

VG die 3 Römer

Tino
Antworten

Der Start kam wie gesagt schneller, als es mir letztendlich lieb war … nun bin ich aber tatsächlich froh unterwegs zu sein und genieße es. Auch wenn ich mit den vielen koreanischen, chinesischen und/oder japanischen (für mich sehen die tatsächlich alle gleich aus) etwas überfordert bin – glücklicherweise steht vieles aber auch in Englisch da 😉

Schwesterherz
Antworten

Danke für die lieben Worte!!! 🙂
Mit „einem Tränchen im Auge“ (oder vielen Silberperlen, die über die Strahlebäckchen kullern) habe ich deinen ersten Bericht gelesen. 😉 Trotz Wechselbad der Gefühle fällt es mir leicht dich in die Welt gehen zu lassen, da ich mir sicher bin, dass du in Gedanken immer ganz nah bei mir (bei uns) bist. Ich freue mich über jeden Schritt den du gehst und deine erheiternden Berichte von deinen Erlebnissen. Ich bin mir sicher, dass du nach deiner Reise noch einpaar Menschen mehr kennen wirst, die dir wichtig sind und die sich über deine Gesellschaft sehr freuen!
In diesem Sinne, Gute Reise und Auf Wiedersehen! Dein Schwesterchen

Tino
Antworten

Hi Schwesterherz … für die Worte musst Du oder jemand anders sich nicht bedanken – sind verdient ! 😉
Zumindest hier in Südkorea ist überall Internetverbindung und somit der Kontakt zur mir bekannten Welt nicht so weit weg. Ich denke in Neuseeland und den meisten weiteren asiatischen Ländern wird es ähnlich sein … schwieriger ist es vermutlich in Südamerika. Mal sehen was mich so erwartet. Liebe Grüße vom Gwanghwamum Square vor dem Gyeongbokgung (Palast) in Seoul.

Rainer
Antworten

Hallo Tino ich sitze hier und vor lauter Lesespannung habe ich vergessen das ich nur eine kurze Pause habe. Ich, wir wünschen dir Viel Spaß, Spannung und hoffentlich nur positive Eindrücke von der großen weiten Welt Rainer und Martina

Tino
Antworten

Nur positive Eindrücke werden es vermutlich nicht sein – auch wenn ich hoffe, dass diese überwiegen werden ! VG aus Seoul

Eltern
Antworten

Auch wir danken für die lieben Worte und sind stolz deine Eltern zu sein. Wenn das los lassen auch schwer fällt, so stehen wir doch voll hinter deiner Entscheidung die Welt zu erkunden. Genieße die Zeit, lerne neue Kulturen und Freunde kennen und komm gesund und erholt nach Hause zurück. Wir werden deine Berichte mit Spannung und großem Interesse verfolgen.
Marion und Gerd

Tino
Antworten

Ich gebe mein Bestes 😉

Thomas
Antworten

Na dann, viel Spass und gute Erfahrungen auf Deiner Reise! Solltest Du doch noch Nordamerika bereisen, bist Du bei uns in Boston herzlich willkommen! LG, Thomas+Miriam

Tino
Antworten

Nordamerika steht bisher tatsächlich nicht auf der Liste – aber wer weiß wie sich das alles entwickelt hier … Danke für das Angebot!

Myri
Antworten

der Neid will mich gar nicht mehr loslassen – auch wenn wir dich ziehen lassen mussten. Roger wäre beinah mit Tickets am Flughafen von egal welchem Schalter zurück gekommen – getreu nach dem Motto na das können wir doch auch – aber die Pässe lagen ja zuhause! Aber was nicht ist kann noch werden, sicherlich wirst du uns alle durch deine zu sammelnden Eindrücke in bestimmte Reiserichtungen beeinflussen (das ist auch gut so!) und wir fliegen dir irgendwohin „hinterher“ – ich freu mich jetzt schon.
Morgen geh ich mich mit Vanessa und Marcel in Mannheim auf dem Markt treffen zum Kaffee – wer weiss vielleicht kann das eine neue Tradition werden ? Bleib gesund du Sonnenschein !!! GLG Myri

Tino
Antworten

Das wäre selbst für Euch sehr spontan – einfach so weg fliegen !
Ich gehe traditionell morgen auch auf dem Markt – bin mal gespannt, was mich dort erwartet 😉

Ramona
Antworten

Huhu kannst Du die Flughafen-Bilder irgendwo hier einstellen oder uns schicken? Kennst mich doch, all das andere sagt mir gar nichts 🙂

Tino
Antworten

Ich habe selbst keine gemacht – wenn ich sie habe, schicke ich sie Dir zu.

Myri
Antworten

ach wo soll ich denn die Bilder vom Flughafen „hinverteilen“ ???

Tino
Antworten

Über SugarSync wäre mir ganz lieb – dann kann ich es gleich zu mir rüber ziehen ohne sie runterladen zu müssen. Danke.

Tino
Antworten

… irgendwie haben die bei SugarSync im Moment aber ein Problem – zumindest von mir aus funktioniert der Aufruf der Website aktuell nicht. Vielleicht morgen mal probieren 😉

Natal ka
Antworten

wow, ich bin einfach nur beeindruckt, dass du das wirklich durchziehst. Ich wünsche dir eine wunderschöne Zeit und komm gesund wieder.

Tino
Antworten

Danke ! Werde mein Bestes geben 😉

Ramona
Antworten

Kaum hat Deine Reise begonnen, gehört es schon zu unserem täglichen Ritual Deine Seite aufzurufen und zu schauen, was Du bereits erlebt hast 🙂
Bald hast Du Deine erste Reiseetappe ja schon hinter Dir und es geht weiter nach Neuseeland. Sind gespannt was wir hier alles für Eindrücke mit Dir teilen dürfen. Natürlich ist es von zuhause aus nicht annähernd so wie für Dich, aber durch Deine Bilder und Berichte sehen wir Teile unsere Welt, in die wir sicher niemals kommen werden. Danke.
Geniess die Zeit, in Gedanken sind wir bei Dir.
LG Michael, Ramona & Nelia

Tino
Antworten

Schön zu lesen 😀 … und ich werde mich bemühen möglichst regelmäßig und mit vielen Fotos die Etappen zu dokumentieren. Derzeit bin ich noch dabei alles technisch notwendige einzurichten und deswegen dauert es leider noch etwas. Der Bericht von Seoul folgt dann gebündelt die Tage.

torsten
Antworten

Lieber Tino, ich brauche mehr Details. Wir haben dich nicht zum Spaß auf die Reise geschickt.

Liebe Grüße, auch von allen Berliner Kollegen,
Torsten
P.S. heute haben wir hallenfußball gespielt…und dich vermisst…

Tino
Antworten

Komme vor lauter feiern nicht zum schreiben 😉 … aber morgen !

Constanze & Lotti
Antworten

Wir haben gerade deine ersten Berichte gelesen – wir sind begeistert und auch ein wenig neidisch! Lass es dir gut gehen und genieß die Zeit!
P.S.: Tolle Bilder! Für Incheon haben wir übrigens in ARN Eletronikschränke gebaut.

Tino
Antworten

Schön, wenn sie Euch gefallen und etwas Neid hervorrufen … hättest Du das mit Incheon mal früher gesagt – dann hätte ich mal mehr auf die Elektronikschränke am Flughafen geachtet. 😉

Vielen Dank für die lieben Grüße
Tino

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite

Folge mir auf Facebook !schliessen
oeffnen