Navigieren / suchen

Caye Caulker – Karibikinsel für Backpacker

Wie fast immer auf meiner kleinen Weltreise – angefangen hat alles mit Empfehlungen von anderen Reisenden für Belize. So richtig informiert hatte ich mich ehrlich gesagt über das Reiseland Belize vorher nicht. Aber einfach mal nach Belize fahren klang gut und es lag ohnehin auf dem Weg von der Karibikküste in Mexiko nach Guatemala. Wäre doch also unverzeihlich, wenn man in der Ecke unterwegs ist und keinen Zwischenstopp macht 😉 Aber was bloß machen? Und so tat ich es, wie ich es eigentlich fast immer gemacht habe: einfach andere Reisende fragen. So richtig beliebt schien das Reiseland aber nicht zu sein – oder es ging einfach vielen so wie mir. Unangefochten auf Platz 1 der Empfehlungen lag die Karibikinsel Caye Caulker. Mehr haben die meisten hier wohl nicht gesehen – dennoch kamen vereinzelt noch die Empfehlungen die Mayaruinen „Caracol“ und „Lamanai“ und die „ATM Caves„.

So richtig viel und konkret war es irgendwie nicht – also ging es (wie Du sicher bereits hier gelesen hast) eben erst mal ab direkt auf die Insel 😉

 

Caye Caulker – die Karibikinsel für Backpacker

Caye Caulker - die Karbikinsel für Backpacker in Belize
Caye Caulker – die Karbikinsel für Backpacker in Belize

Die Insel Caye Caulker ist nur wenige Kilometer vom Festland Belize entfernt und sehr gut mit dem Wassertaxi zu erreichen. Zwischen Belize City und der Insel liegen Welten. Fühlte ich mich in Belize City nicht wirklich willkommen und alles andere als sicher, so war auf Caye Caulker alles anders: eine Urlauberinsel in der Karibik eben. Caye Caulker ist mit 8km x 2km verdammt klein und bietet nicht viele Möglichkeiten für Aktivitäten direkt auf der Insel. Es gibt leider auch keinen schönen Sandstrand – lediglich ein paar Liegemöglichkeiten auf einem Holzsteg direkt am „Split“ (wo die Insel vor einigen Jahren durch einen Hurrican in zwei Teile geteilt wurde) gibt es. Aber spätestens dort wird klar, diese Insel ist wohl eher was für Backpacker und Partygänger. Denn am einzigen „Strand“ wird meist recht laute Musik gespielt – nicht für jeden was, aber ich fand es gut 😉 Die meisten kommen jedoch nach Caye Caulker zum Schnorcheln und Tauchen – denn das Gebiet ist dafür sehr berühmt. Das zweitgrößte Barrier Reef der Welt ist an der Küste von Belize gelegen. Ganz besonderen Reiz hat „The Great Blue Hole“ – liegt in einen der 3 Atolle von Belize und sieht zugegeben von oben unbeschreiblich schön aus (siehe die Bildersuche in Google) – aber zum Tauchen hat mich aber dennoch niemand überreden können 😉

Ob im Wasser, am Wasser oder über dem Wasser - entspannen kann man auf Caye Caulker fast überall.
Ob im Wasser, am Wasser oder über dem Wasser – entspannen kann man auf Caye Caulker fast überall.

Wer nicht zum Tauchen geht, kann nach und nach alle Gebäude der Insel erkunden – denn irgendwie sind alle hier mit dem Tourismus verbunden: Restaurants mit leckerem Essen, nette Cafés, einige Bars & Kneipen, diverse Shops, einen Nachtclub und natürlich Hotels, Gästehäuser und 3 Hostels. Die Gäste sind bunt gemischt, ich hatte jedoch das Gefühl das knapp 70% aus den USA oder Kanada stammten. Die Preise auf Caye Caulker sind leider – wie eigentlich immer in Regionen wo sich fast ausschließlich Touristen aufhalten – recht hoch und nicht immer backpacker-freundlich. Auch musste ich mich erst mal daran gewöhne, dass insbesondere die Einheimischen häufig stark angetrunken und teilweise unter Drogen stehend waren. Das gehört aber wohl irgendwie zum Karibikfeeling dazu und spätestens am zweiten Tag war das irgendwie normal … 😉

Fazit: Mir selbst war die Insel leider zu touristisch und somit für mich keine Insel um längere Zeit hier zu verweilen (da ich vor allem nicht tauche), aber 2 Tage kann man hier schon nett verbringen.

 

Wie kommst Du nach Caye Caulker?

Überraschung: die Anreise nach Caye Caulker ist nur mit dem Boot möglich … irgendwie logisch bei einer so kleinen Insel 😉 Oder? Die Boote – bzw. bekannt als Wassertaxis – starten mehrfach täglich von Belize City (2 Unternehmen mit fast identischen Preisen mit ca. 10 USD pro Fahrt) oder täglich 15 Uhr von Chetumal (Mexiko) aus. Direkt von Chetumal nach Caye Caulker liegt der Preis mit dem Boot bei 45 USD.

Spartipp 1: Wer aus Mexiko kommt und Chetumal vor 13 Uhr erreicht, der kann von dort den Bus nach Belize City und dann das Boot nehmen. Das kostet anstatt 45 USD dann nur 7 USD für den Bus zzgl. 10 USD für das Boot.

Spartipp 2: Wer Hin- und Rückfahrtticket zusammen kauft, der spart. Anstatt 10 USD pro Richtung kostete es zusammen nur 12, 50 USD – das Rückfahrtticket ist nicht auf einen Tag/Uhrzeit festgelegt und kann innerhalb von 3 Monaten eingelöst werden.

 

Warst Du schon mal auf Caye Caulker? Welche Erfahrungen hast Du gemacht? Irgendwelche Empfehlungen oder gar schlechte Erfahrungen?

Kommentare

Chris
Antworten

Hallo Tino,

auch wir werden auf unserem Weg von Mexiko nach Guatemala in Belize Halt machen und Caye Caulker mal einen Besuch abstatten. Weißt du noch, wie lange der Bus von Chetumal nach Belize City braucht und wo dieser abfährt? Wir haben nämlich nach unseren Recherchen auch nicht so Lust, länger in Belize City als nötig zu bleiben 😉

Liebe Grüße aus Mexiko
Chris

Tino
Antworten

Hallo Chris,

sorry für die späte Antwort – ich hoffe sie hilft Dir noch weiter. Der Expressbus fuhr von der zentralen Busstation los und brauchte ca. 3h … weitere Infos und alternativen habe ich auch unter http://www.tinontour.com/adios-mexico-welcome-belize-so-schnell-vergingen-2-wochen/laender_regionen/mittelamerika/belize/2013/11/17/ aufgelistet.
Würde mich auch freuen, wenn Du hier oder in dem anderen Artikel ein paar Worte hinterlässt, wie Deine Reise denn so war … immerhin liegt meine Reise ja schon knapp 2 Jahre zurück 🙁

LG
Tino

Chris
Antworten

Hallo Tino,

besser spät als nie und noch sind wir im schönen Tulum, bevor es morgen erst mal einige Tage nach Bacalar geht. Kamst also genau zur rechten Zeit 🙂 Und hoffentlich haben wir in Bacalar besseres Wetter als du!

Ich habe mir direkt mal eine Erinnerung gestellt und versuche dann innerhalb der Wochen mal ein Feedback zur Route nach Caye Caulker über Belize City zu geben.

Liebe Grüße aus Tulum
Chris

Tino
Antworten

Super 🙂
Dann drücke ich Euch die Daumen und wünsche Euch viel Spaß und eine schöne und sichere Reise !

Grüße aus Berlin nach Tulum (bzw. mittlerweile sicherlich Bacalar)
Tino

Chris
Antworten

Hallo Tino,

wie versprochen mein Feedback:

Es gibt einen ADO Bus, der in Cancún startet und nachts über Playa del Carmen, Tulum und Bacalar nach Belize City fährt. In Tulum haben wir in der Station nichts davon gesehen und auch im Internet findet man keine Informationen, aber in Bacalar war diese Fahrt auf dem Fahrplan.

Für knapp 10 € sind wir mitten in der Nacht in Bacalar Richtung Belize City aufgebrochen. Unterwegs zum Bus Terminal wurden wir auch noch von Hundegangs angegriffen (gibt bald mehr dazu auf unserem Blog 😉 ). Wir sind recht früh morgens in Belize City angekommen und haben uns direkt zu Fuß auf den Weg zu Ocean Ferry gemacht. Belize City ist wahrlich keine schöne Stadt, in der man mehr Zeit als notwendig verbringen will, aber tagsüber fühlten wir uns jedenfalls nicht unsicher!

Insgesamt (Bus + Fähre) haben wir knapp 16 € bezahlt, um von Bacalar nach Caye Caulker kommen.

Ansonsten sind wir nach Caye Caulker mit den lokalen Bussen noch nach Hopkins in den Süden und heute weiter nach San Ignacio an die Grenze zu Guatemala gefahren (morgen geht es dann auch in die ATM Caves 🙂 ). Geht alles problemlos, aber ist auch nicht die bequemste Art zu reisen. Aber auch hierzu gibt es in den nächsten Wochen noch mehr bei uns auf dem Blog.

Liebe Grüße aus Belize
Chris

Tino
Antworten

Hallo Chris,

DANKE! für das Update. Hat sich scheinbar nicht ganz so viel in den letzten Jahren geändert. Habe mir auch gerade Euren Beitrag über Caye Caulker durchgelesen und kann dem nur zustimmen. Ich fand es auch nett dort, aber kein Must-Visit und es ist alles andere als „landestypisch“. Aber zum entspannen für ein paar Tage durchaus ganz nett 🙂
Bin gespannt, ob Ihr auch über die ATM Caves berichtet. Den Ausflug dahin fand ich recht teuer, aber durchaus einen Besuch wert …

Beste Grüße und weiterhin eine tolle Reise
Tino

PS: Dein Kommentar ist leider im Spam-Ordner gelandet und ich habe ihn eben erst entdeckt 🙁

Chris
Antworten

Hallo Tino,

gerne geschehen! Ein Bericht über die ATM Caves wird in den nächsten Tagen ebenfalls folgen, aber zunächst ist Hopkins dran 😉

Liebe Grüße aus Guatemala
Chris

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite

Folge mir auf Facebook !schliessen
oeffnen