Navigieren / suchen

Perfekter Abschluss in Neuseeland

Ich habe ja schon ein fast schlechtes Gewissen, weil ich soooo lange nichts geschrieben habe. Das lag nicht daran, dass ich nichts erlebt habe … ganz im Gegenteil. Es war einfach zu viel und die Zeit ein paar Zeilen zu schreiben und Fotos zu sortieren gab es leider nicht.

Jetzt wo ich diese Zeilen schreibe, bin ich auch schon nicht mehr in Neuseeland. Das habe ich heute verlassen und bin nach Singapur geflogen. Hier sitze ich nun am Flughafen in einer Bar (mit Live-Musik), wo ich die Nacht verbringen werde. Morgen früh startet dann mein Flieger in Richtung Philippinen. Der Flughafen ist riesig (3 Terminals mit jeweils 3 Ebenen) und echt spitze – hier gibt es einfach alles und die Zeit zu überbrücken fällt nicht schwer:

  • Internetterminals (kostenlos), sehr gute WiFi Verbindung im ganzen Flughafen (kostenlos) und mehrere Arbeitsplätze für Laptop (kostenlos)
  • jede Menge Sitzmöglichkeiten (Stühle, Sofas, Sessel) und Liegestühle bzw. Schlafsessel (kostenlos)
  • kleine Gärten (kostenlos) und sogar ein Schmetterlingshaus (kostenlos)
  • Spielplätze bzw. Spielbereiche (kostenlos)
  • Kinos (kostenlos)
  • Bars (teilweise mit Live-Musik)
  • … natürlich Unmengen an Shopping- und Schlemmermöglichkeiten

Nun aber noch mal zurück nach Neuseeland. Eigentlich wollte ich noch über die wirklich sehr schönen Regionen um Wanaka, Mt. Cook, Lake Tekapo, Queenstown und Milford Sound schreiben. Das wird mir aber heute doch etwas zu viel und ich fange einfach hinten an und hole die anderen irgendwann mal nach (glaube ich 😉 ). … Erfahre mehr

Der Abschied von den Kindern in den Heimen fiel schwer

Verabschiedung bei den Kids war doch sehr emotional. Alle haben sich bedankt; von Herzen für Dinge bedankt, die ich bis dahin für überhaupt nichts besonderes hielt. Das da sein, Ihnen Aufmerksamkeit und Gehör zu schenken und vor allem auch für die Ausflüge. Viele haben wohl erstmals Hühnchen gegessen, zum ersten Mal große Tiere gesehen oder waren überhaupt erstmalig auf einem Ausflug. Einige haben sogar geweint und alle haben zusammen für mich gebetet (bin zwar selbst nicht gläubig und habe auch nichts außer meinem Namen verstanden – aber dennoch sehr ergreifend). Nun bin ich am Flugh. und habe auch schon eingecheckt – nun heißt es mal wieder warten.

… dann ging es wieder zurück nach Deutschland … … Erfahre mehr

Jeder Traum geht mal zu Ende :(

… leider! Also hier hätte ich nun wirklich noch ein paar Tage bleiben können. Was soll ich zum heutigen Tag sagen – viel ist nicht passiert. Aufstehen – duschen – essen – duschen – Massage – baden + sonnen – duschen – Massage – Strandspaziergang – essen – Tag vor der Suite mit Meeresrauschen ausklingen lassen … kann das Leben schön sein – ein Traum 🙂 … Erfahre mehr

Folge mir auf Facebook !schliessen
oeffnen