Navigieren / suchen

Packliste für Deine Weltreise / Fernreise

Mit meiner kleinen Checkliste zur Reisevorbereitung habe ich Dir versucht alles aufzuführen, was Du vor Deinem Urlaub organisieren bzw. um was Du Dich kümmern solltest. Hier möchte ich Dir nun in Form einer Checkliste alles aufführen, was Du als Backpacker mit auf die Reise nehmen solltest – also eine Art Packliste für das Reisegepäck des weltreisenden Backpacker 😉 … für alle die sich nicht als Backpacker sehen, kann ein Blick in diese Packliste aber definitiv auch nicht schaden 😉

Ganz klar ist, für eine längere Reise bzw. Weltreise musst Du etwas anders packen, als für einen Wanderausflug am Wochenende. Dementsprechend habe ich auch die hier aufgeführte Packliste etwas anders gestaltet. Diese Liste ist aus Erfahrungen diverser Reisen (u.a. Thailand, Vietnam, Nepal, Mexico, Japan, Australien, Neuseeland usw.) der vergangenen Jahre und nicht zuletzt auf meiner mehr als einjährigen Weltreise entstanden und wird ständig weiter optimiert. Weitere Vorschläge oder Ideen? Nur her damit !

Die Regel Nummer 1 ist so logisch, wie schwierig umzusetzen gleichzeitig: nimm nur so viel wie nötig und so wenig wie möglich mit auf Deine Reise. Ich weiß, das liest man überall – stimmt aber auch. Alles was Du in Dein Reisegepäck packst, musst Du auch mit Dir herum schleppen. Alles was Du nicht mindestens einmal pro Woche benutzt, solltest Du daheim lassen. Aus diesem Grund habe ich pro Rubrik zwischen den wirklich wichtigen Dingen (grüner Haken) und den eher optionalen Dingen (blaues Plus) auf der Packliste für Deinen nächsten Urlaub getrennt. Der echte Backpacker packt also nur die wichtigen Dinge in seinen Rucksack 😉

 

 

Kleidung und Schuhwerk

Ich glaube in dieser Rubrik scheiden sich schon die Geister und hier erkennt man die tatsächlichen Minimalisten. Ich gehöre definitiv nicht zu denen und habe lieber ein T-Shirt mehr dabei – allerdings wirkt sich das auch im Gewicht aus. Deswegen habe ich hier auch unterschieden was tatsächlich wichtig ist. Wer Platz hat und meint er kann es vom Gewicht tragen, kann gerne immer mehr einpacken. In diesem Zusammenhang aber noch ein Hinweis: Du wirst sehr häufig Deine Sachen waschen, d.h. sie halten mitunter nicht die komplette Reise. Zudem ist Kleidung vor allem in Asien, Osteuropa und Lateinamerika um einiges günstiger als bei uns – also wenn Dir tatsächlich was fehlen sollte, kaufe es nach. Das ist besser als auf der Reise zu merken Du hast Du viel ! Zudem ist diese Liste aus Männersicht, d.h. als Mädel wirst Du sicher eher Tanktops

  • 4 x T-Shirt oder Tank-Tops … wenn Du dazu neigst schnell zu schwitzen und T-Shirts meist nur einen Tag tragen kannst, empfehle ich Dir T-Shirts aus Merino-Wolle – die kannst Du mehrere Tage ohne Waschen tragen; bspw. wie dieses von Smartwool (Link zu Amazon.de)
  • 1 x Long-Shirt
  • 1 x Jacke bzw. Fleece … hier wirklich nur etwas leichtes
  • 3 x Knöchel-Socken
  • 6 x Unterhosen
  • 1 x Badehose / Badeshorts
  • 1 x Hemd oder Polo-Shirt … eher zum Weggehen und ich würde Dir deswegen auch schwarz empfehlen, da Schweißflecken nicht sofort sichtbar sind
  • 2 x kurze Hosen
  • 2 x lange Hose … ich empfehle Dir eine Jeans oder Chino im Flugzeug und abends und eine wirklich sehr leichte Leinenhose (bspw. diese  hier „leichte und einfache Leinenhose (Link zu Amazon.de)„) … der Outdoor-Freak kann natürlich auch Zip-Off-Hosen tragen 😉
  • 1 x Flip-Flops … sie gehören einfach in Dein Reisegepäck – Du kannst sie natürlich auf der Straße, am Strand und vor allem auch beim Duschen im Hostel tragen. Auch wenn es billige Modelle gibt, empfehle ich Dir diese hier: Havaianas (Link zu Amazon.de) … super Qualität, denn bei fast täglichem Gebrauch solltest Du darauf achten.
  • 1 x Sneaker (meine Empfehlung: „Vans M RATA VULC (Link zu Amazon.de)„) … oder Sportschuhe (Empfehlung: „NIKE Free Run (Link zu Amazon.de)„… sehr leicht, luftig und super bequem)

Bei der obigen Liste bin ich davon ausgegangen, dass Du vorwiegend in wärmere Regionen reist und keine mehrtägigen Wanderungen machen willst – wenn doch, dann denke noch über diese Dinge mit nach:

  • 1 x Regenjacke … wenn Du nicht gerade in der Regensaison reist und es jeden Tag regnet, dann brauchst Du sicher keine. Wenn doch, kann ich Dir diese Jacke sehr empfehlen: „Montane Minimus (Link zu Amazon.de)“ … sie lässt sich faustgroß zusammenfalten und ist auch nach mehrmaligen Tragen 100% wasserdicht (habe das Vorgängermodell selbst immer dabei) – leider etwas teuer 🙁
  • 1 x Halstuch und Mütze … ich bin ein großer Fan der „Schlauchtücher“ bzw. „Multifunktionstücher“ – die kannst Du als Mütze oder Schal tragen: Buff Multifunktionstuch (Link zu Amazon.de)
  • 1 x Pullover (meine Empfehlung: Pullover aus Merino-Wolle wie das „Smartwool Merino Midweight Zip (Link zu Amazon.de)“ … ist leicht, nimmt wenig Platz weg, verdammt warm und geruchsneutral, d.h Du kannst es problemlos mehrere Tage ohne Waschen tragen – leider etwas teuer … zahlt sich aber meiner Meinung nach aus)
  • 1 x Wanderschuhe … sofern Du tatsächlich mehrere Tage vor hast auf Wanderung zu gehen und Sportschuhe nicht ausreichend sein sollten.
  • 1 x Jogginghose … für einige unnötig – für mich allerdings ein Muss im Reisegepäck. Auch im Urlaub schadet etwas Bewegung nicht. Optional für mich deswegen, da Du sparen kannst, wenn sich eine Deiner Shorts zum Joggen eignet.
  • 1 x Gürtel … zumindest ich nehme auf Reisen eher ab als zu – keine Ahnung warum. Deswegen für mich ein Muss – für andere eher optional bzw. überflüssig.

 

Hygiene / Waschzeug

Keine Frage – die Dinge für Deine tägliche Körperhygiene müssen sein. Auch hier ist es natürlich etwas individuell was genau Du brauchst und nach Belieben zu ergänzen. Aber auch hier überleg Dir zweimal, ob Du die Q10 Faltencreme im Jahresvorrat tatsächlich auf einer Weltreise bzw. längeren Fernreise brauchst 😉

  • 1 x Reisehandtuch … ich habe viele probieren müssen und nur wenige halten, was man sich von Ihnen verspricht. Einige sind eher wie ein Fensterleder und andere beginnen nach nur wenigen Tagen an zu müffeln und tun das leider auch noch nach der Wäsche. Eines was wirklich gut ist und ich sehr empfehlen kann ist das „Tropicare Handtuch 75×150 Microfaser (Link zu Amazon.de)
  • 1 x Kulturbeutel (meine Empfehlung: „Eagle Creek Kulturbeutel (Link zu Amazon.de)“ … passt viel rein, eine große und zwei kleine Taschen, lässt sich leicht reinigen, praktisch mit Griff zum Aufhängen)
  • 1 x Zahnbürste
  • 1 x Schutzhüllen für Zahnbürstenkopf … finde ich persönlich besser (da kleiner) als die Hüllen für die komplette Zahnbürste; bspw.: „Schutzhülle für Bürstenkopf bei Amazon
  • 1 x Zahnpasta
  • Wattestäbchen … bei DM gibt es die in einer praktischen Plastikrolle
  • 1 x Nagelpflegeset … hier reicht eine Pinzette, eine Nagelschere und ggf. eine Nagelfeile. Ich bin mit „Drei Schwerter – 3 teiliges Maniküre & Pediküre Etui (Link zu Amazon.de)“ unterwegs – das ist völlig ausreichend und die Qualität spitze.
  • 1 x Nassrasierer … auch wenn Trockenrasierer praktisch sind, so sind sie schwerer und nicht immer kann man den Akku laden oder gar die Rasiereinheit austauschen – deswegen lieber Nassrasierer und meine Empfehlung ist der „Gilette Fusion ProGlide (Link zu Amazon.de)“ … schneidet gut und Ersatzklingen sind eigentlich weltweit verfügbar.
  • 4-6 x Ersatzklingen … bspw. diese hier: „Rasierklingen für Gilette Fusion ProGlide (Link zu Amazon.de)
  • 1 x Rasierschaum … kannst Du eigentlich auch überall nachkaufen. Empfehle Dir nur eine kleine Reisegröße mitzunehmen; bspw.:
  • 1 x Duschgel

Diese Dinge kann ich Dir auch noch empfehlen – würde ich allerdings als eher optional bezeichnen:

  • Monats-Kontaktlinsen … natürlich nur wenn Du so wie ich welche brauchst 😉
  • 1 x Kontaktlinsen-Flüssigkeit … ich nehme hier meistens nur eine kleine Reisegröße mit – in allen Ländern lässt sich die Flüssigkeit nachkaufen
  • 2 x Kontaktlinsen-Behälter
  • 1 x Elmex Gelee (Link zu Amazon.de) … Zahnarztbesuch im Ausland muss ja nicht unbedingt sein – also lieber ordentlich pflegen 😉
  • Sweat-Off (Link zu Amazon.de) … gerade in warmen Regionen und auf Reisen neige ich zu starkem Schwitzen im Achselbereich – das ist unangehm und lästig und verringert die Tragezeit von T-Shirts erheblich 🙁 … dieses Mittel ist Gold wert. Ich nutze es alle zwei Wochen und schwitze überhaupt nicht im Achselbereich – perfekt! Nebenwirkungen habe ich nach mittlerweile mehr als einem Jahr Anwendung keine.

 

Reiseapotheke

Stimme Deine Reiseapotheke bitte mit Deinem Hausarzt ab – ich kann Dir hier nur empfehlen, was ich selbst dabei und mit meinem Hausarzt abgestimmt habe. Abhängig von Deinem Gesundheitszustand und Deiner körperlichen Verfassung brauchst Du vielleicht mehr oder weniger von dem was ich aufgeführt habe.

Ob Du die folgenden Dinge brauchst, musst Du selbst entscheiden …

  • Medikamente, die Du regelmäßig nehmen musst .. kläre hier rechtzeitig vorher, ob und wie Du diese ggf. auch im Reiseland organisieren kannst.
  • Maleria-Tabletten … reist Du längere Zeit in einem Malariagebiet, kannst Du die Tabletten leider nicht vorbeugend nehmen. Jedoch eignet sich das Medikament „Malerone“ auch als Standby-Medikament (d.h. „hinterher“)
  • 1 x Kaugummi gegen Reisekrankheit … wenn Du wie ich schon mal zu Übelkeit bei Busfahrten (wie auf meiner Fahrt in Mexiko) oder auf dem Schiff neigst, dann stecke etwas wie die „Superpep Kaugummi gegen Reisekrankheit (Link zu Amazon.de)“ ein.
  • 1 x Herpespflaster … wer (wie ich) an Herpesbläschen leidet, der sollte was in seiner Reiseapotheke dabei haben. Ich reise deswegen nicht ohne „Compeed Herpes-Pflaster (Link zu Amazon.de)“ – die Dinger sind echt spitze; es verheilt schnell und juckt vor allem kaum – im Gegensatz zur Salbe halten die Dinger 6 bis 8 Stunden problemlos.

Tipp: Lass die Verpackungen daheim ! Pack lediglich die Tabletten und die Beipackzettel (!!) ein. Das spart enorm Platz. Ich bewahre meine Reiseapotheke im „Eagle Creek Stausack Pack-it, 25 x 20 (Link zu Amazon.de)“ auf.

 

Technische Ausrüstung

  • Smartphone … kann man drüber streiten, ob ein Muss oder nicht – für mich ist es aber eines und deswegen auch oben auf der Liste. Es macht heutzutage das Reisen um einiges leichter: Telefon, Kamera, Navigation und Dein Kontakt nach Hause in einem Gerät. Ich bin großer Fan des iPhone (Link zu Amazon.de) und deswegen ist das auch meine Empfehlung für Dich – vor allem weil es sehr viele nützliche Anwendungen für dieses Smartphone gibt. Gute (und kostengünstigere) Alternative vor allem für Outdoor-Freaks ist das „Samsung S7710 Galaxy Xcover 2 (Link zu Amazon.de)
  • Reiseadapter … das kannst Du definitiv auch im Reiseland – meist direkt am Flughafen kaufen. Jedoch ist es dort immer recht teuer – ich habe mir den „S-Kross Reiseadapter inkl. Aufsatz für USB-Geräte (Link zu Amazon.de)“ zugelegt und kann ihn bei all meinen Reisen verwenden. Er ist sehr kompakt und für fast jedes Land geeignet.
  • Stirnlampe inkl. 1 Paar Ersatzbatterien … gehört für mich trotz Taschenlampenfunktion an Deinem Smartphone auf die Packliste bzw. in Dein Reisegepäck – häufig braucht man eben auch mal beide Hände. Ob im Mehrbettzimmer im Hostel, beim Wandern oder Campen – meine Empfehlung ist die „Petzl Tikkina 2 Stirnlampe (Link zu Amazon.de)“ … leicht, leistungsstark und gute Verarbeitung.
  • Digitalkamera … keine Frage – ohne Kamera will man sicher nicht auf eine Reise gehen. Erinnerungsfotos müssen sein und die Qualität der Kameras im Smartphone häufig nicht ausreichend. Ob Du nun aber eine Spiegelreflexkamera oder eine eher kleinere Kompaktkamera mitnehmen willst, liegt bei Dir. Ich bin definitiv zu faul immer eine große Kamera mit mir herum zu tragen und habe mich für eine Kompaktkamera entschieden. Meine Empfehlung ist die „Canon PowerShot SX280 HS (Link zu Amazon.de)“ – gute Bilder, kurze Reaktionszeit, diverse Automodi und auch Möglichkeit manuelle Einstellungen vorzunehmen und ideal geeignet für Sprungfotos 😉
  • Kopfhörer … ob zum Hören Deiner eigenen Musik, im Flugzeug oder auf Busreisen und für Telefonate und Videokonferenzen mit Deinen Liebsten zu Hause – die eigenen Kopfhörer gehören einfach auf Deine Packliste. Ich kann Dir hier die „Apple EarPods mit Fernbedienung und Mikrofon (Link zu Amazon.de)“ sehr empfehlen – das auch, wenn Du kein Apple-Gerät besitzt. Die Verarbeitung ist super, der Sound für diese kleinen Dinger umwerfend, die Lautstärke lässt sich über die Fernbedienung regeln, sie haben ein eingebautes Mikrofon für Deine Telefonate und Videokonferenzen und dank der praktischen Aufbewahrungsbox hast Du keinen Kabelsalat.

Diese Dinge kann ich Dir auch noch empfehlen – würde ich allerdings als eher optional bezeichnen:

  • Laptop … ich habe lange überlegt ob ich es als notwendig oder optional einstufe – für mich auf jeden Fall notwendig. Meine wirklich absolute Empfehlung ist das „Apple MacBook Air 11,6 Zoll (Link zu Amazon.de)“ – ich bin eigentlich eher aus der Windows-Welt, aber für die Reise gibt es kein Besseres. Klein, flach, leicht (nur knapp 1 kg), leistungsstark und sehr gut verarbeitet. Ohne geht nicht mehr ! 😉
  • externe Festplatte … lange Reise = viele Fotos und Videos = viel Plattenplatz + hohes Risiko von Datenverlust = BACKUP … und dafür kann ich Dir die kleine und leichte „LaCie Rikiki externe Festplatte (Link zu Amazon.de)“ empfehlen. Mit 1 Terrabyte Plattenplatz solltest Du ein paar Monate auskommen 😉
  • eBook-Reader … der Vorteil liegt ganz klar auf der Hand: Du kannst alle Deine Lieblingsbücher und diverse Reiseführer mitnehmen und musst dennoch nur wenige Gramm tragen. Wenn Du bisher noch keinen hast, kann ich Dir den Kindle von Amazon (Link zu Amazon.de) empfehlen. Sehr intuitiv zu bedienen, super zu lesen und je nach Modell auch tolle Zusatzfunktionen.
  • MP3-Player … ich nutze hier eher mein Smartphone – aber viele Reisende schwören hier auf Ihren „iPod Shuffle (Link zu Amazon.de)“ – klein und Platz für vieeeeeel Musik

 

Papiere, Unterlagen und Finanzen

Das sollte der wichtigste Punkt auf Deiner Packliste sein – denn alle anderen Dinge kannst Du auch in Deinem Reiseland kaufen. Aber ohne Deine Reiseunterlagen, Papiere und Finanzen bist Du quasi „reiseunfähig“ 😉

  • Reisepass … dieser sollte noch mindestens 6 Monate gültig sein und mindestens 3 freie Seiten aufweisen (ggf. mehr, wenn Deine Reise länger ist und durch verschiedene Länder gehen soll)
  • 2 x Kopien vom Reisepass … in einigen Ländern musst Du den Reisepass im Hostel / Hotel hinterlegen – das mache ich zumindest sehr ungern. Deswegen eine Kopie anfertigen und diese hinterlegen – das reicht häufig aus.
  • Personalausweis … häufig reicht es aus den Personalausweis im Reiseland selbst mit sich zu führen (ggf. zusammen mit einer Kopie Deines Reisepasses).
  • Kreditkarte(n) … keine Frage – ohne diese geht auf Reisen häufig nichts. Meine Empfehlung ist hier ganz klar die „VISA Karte der DKB (Link zur DKB)“ oder die „VISA Karte der Comdirect (Link zur Comdirect-Bank)“ … für beide zahlst Du keine Gebühren und kannst weltweit gebührenfrei Geld abheben. Ich besitze sie und kann Sie Dir sehr ans Herz legen!
  • Depitkarte (EC-Karte / Maestro-Karte / V-Pay) … ich habe diese eigentlich nur für den Just-in-case also den Ernstfall im Gepäck dabei. Konnte mich aber bisher immer auf meine Kreditkarte verlassen und brauchte die EC-Karte nicht einzusetzen.
  • Bargeld … pack etwas Bargeld in EURO, US-Dollar und ggf. auch der Währung in Deinem Reiseland ein.
  • Internationaler Führerschein … sofern Du im Ausland ein Auto fahren bzw. anmieten willst
  • Internationaler Impfausweis … solltest Du vor allem in Ländern mit speziellen Impfvorschriften dabei haben
  • 6 x aktuelle Passbilder … die deutsche Staatsbürgerschaft bringt zweifelsohne beim Reisen viele Vorteile mit sich – eines ist definitiv die Möglichkeit in vielen Ländern ein Visa-on-Arrival zu erhalten. D.h. Dir wird bei der Einreise direkt am Flughafen das Visum erteilt und Du musst es nich vorher beantragen. In einigen Reiseländern wird dafür jedoch ein Passbild benötigt – deswegen steck vorsichtshalber welche ein.
  • Versicherungsnachweise … schreib Dir alle Deine Versicherungsdaten (mind. Versicherungsnummer und Kontaktnummer) auf – dies betriff insbesondere Deine Auslandskrankenversicherung !

Sofern Du hast oder auf Deiner Reise benötigst, kannst bzw. solltest Du noch folgende Unterlagen mit einpacken:

  • spezielle Nachweise wie bspw. einen Flug- oder Tauchschein … sofern Du sowas hast 😉
  • Reiseschecks … habe sie selbst bisher nur einmal gebraucht und halte sie eher für überflüssig. Vorteil ist klar die Sicherheit im Vergleich zu Bargeld – wenn sie Dir gestohlen werden, ist es kein finanzieller Verlust für Dich.

… ein paar genauere Informationen und Erläuterungen habe ich unter „Reisevorbereitung“ diesbezüglich aufgeführt.

 

Was brauchst Du sonst noch?

  • Mückenschutz … ich schwöre hier total auf „DEET Mückenspray 40% von Care Plus (Link zu Amazon.de)“ – es hat mich erfolgreich in Asien, Afrika, Lateinamerika und selbstverständlich auch in Europa für Mückenstichen (und mich mögen sie sehr) geschützt. Ohne Mückenstiche kein Malaria und Dengue-Fieber – also ein MUSS in Deinem Reisegepäck
  • Schlafsack-Inlay bzw. Hütteschlafsack … meine Empfehlung ist hier der „“ – ist aus Seide und somit klein, leicht und auch im Sommer sehr angenehm und lässt sich problemlos in der Wäscherrei (inkl. Trockner) reinigen.
  • Ohrenstöpsel … ich habe einen sehr guten Schlaf und brauche sie glücklicherweise selten – dennoch gehören sie definitiv auf meine Packliste für eine Reise. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit den „Ohropax aus Silicon (Link zu Amazon.de)“ gemacht – sind angenehm zu tragen und absolut „dicht“ und die eigenen Körpergeräusche halten sich in Grenzen.
  • Sonnenbrille + Etui … auch wenn Du Sonnenbrillen im Ausland für 1 € oder 2 € kaufen kannst – denke daran welchen Zweck sie haben: Deine Augen vor den Sonnenstrahlen zu schützen. Also achte auf ordentlichen UV-A und UV-B Schutz und spar nicht am falschen Ende!
  • Vorhängeschlösser … hier empfehle ich Dir definitiv mehr als eines einzupacken und ein Zahlenschloss zu nehmen. Diese haben den Vorteil, dass Du keinen Schlüssel verlieren kannst. Mehr als eines deswegen, da Du meistens eines im Hostel benötigst und auch Deinen Rucksack / Koffer / Tasche verschließen solltest. Ich habe 3 „TRIXES 4-stelliges TSA-Vorhängeschloss Zahlenschloss (Link zu Amazon.de)“ im Gepäck und bin vollstens zufrieden damit.
  • 5 x Zipper-Tüten … nehmen kaum Platz weg und wiegen so gut wie nichts – sind aber immer wieder super praktisch.
  • Taschenmesser … ein schweizer Taschenmesser bzw. Multifunktionsmesser schadet nicht und kann Dir sicher mehr als nur einmal auf Deiner Reise nützliche Dienst erweisen. Meine Empfehlung ist für echte Männer natürlich ein „Leatherman (Link zu Amazon.de)“ (tolles Geschenk für Weihnachten!) und für alle anderen ein „Offiziersmesser (Link zu Amazon.de)“ 😉
  • Sonnencreme … aus finanziellen Gründen würde ich Dir dazu raten so viel mitzunehmen, wie Du tragen kannst – der Grund: Sonnencreme ist außerhalb von Deutschland verdammt teuer und so kann eine normale Tube schon mal 15 € und mehr kosten. Aber macht natürlich keine Sinn einen riesen Vorrat mitzunehmen – aber eine Packung sollte mit ins Reisegepäck !
  • 1 x Reiseseife … meine Empfehlung hier ist ganz klar „Camp Suds Campsuds, 4 Unze (Link zu Amazon.de)“ – hört sich komisch an, aber Du kannst sie zum Händewaschen, Duschen, als Shampoo für Deine Haare, zum Abwaschen von Geschirr und sogar zum Waschen Deiner Kleidung verwenden – und es ist so hoch konzentriert, dass Du nur wenige Tropfen benötigst und somit eine Flasche für mehrere Monate reicht.
  • Toilettenpapier … eine Rolle Toilettenpapier für den Notfall kann nicht schaden. Da die Rolle viel Platz weg nimmt, würde ich Dir empfehlen eine halbe Rolle „selbstgerollt“ in eine Plastiktüte gepackt.

Diese Dinge kann ich Dir auch noch empfehlen – würde ich allerdings als eher optional bezeichnen:

  • Schlafsack …  das muss eigentlich nur sein, wenn Du vor hast auf Flughäfen oder im Zelt zu übernachten oder Du in Regionen unterwegs bist. Ich hatte einen auf meiner Weltreise dabei – das war kein Problem, weil er sehr leicht und klein ist: „“ … kann ich sehr empfehlen, wenn Du nicht darauf verzichten willst/kannst.
  • Isomatte … ist für die meisten Reisen überflüssig – ich bin auf meiner Weltreise zunächst damit gestartet, aber habe sie dann wieder nach Hause geschickt. Falls Du dennoch eine extram leichte, kleine, aber zugleich sehr gute Isomatte benötigst, kann ich Dir die „Therm-a-Rest NeoAir XLite (Link zu Amazon.de)“ ans Herz legen – leider dafür aber auch etwas (zu) teuer 🙁
  • Nackenkissen (aufblasbar) … gerade bei langen Flügen oder Busreisen in Asien und Lateinamerika wirst Du es lieben; bspw. „aufblasbares Nackenkissen mit Fleece-Bezug (Link zu Amazon.de)
  • Schlafmaske … für mich nicht notwendig, aber einige schwören darauf. Besonders in Mehrbettzimmern im Hostel, auf langen Busfahren oder Flügen. Empfohlen wurde mir die „Samsonite Uni Schlafmaske Mit Ohrstöpseln (Link zu Amazon.de)
  • Ohne-Worte-Wörterbuch / Bilderwörterbuch … wenn Du in touristisch abgelegenen Regionen unterwegs und der einheimischen Sprache nicht mächtig bist, empfehle ich Dir ein Bilderwörterbuch einzupacken – Bilder sagen eben mehr als tausend Worte. Ich habe gute Erfahrungen mit diesen gemacht „ICOON global picture dictionary (classic) (Link zu Amazon.de)“ oder „Point it: Traveller’s language kit. Bildwörterbuch (Link zu Amazon.de)“ … thematisch sortiert, umfangreich und dennoch klein und leicht.
  • Hüfttasche … es gibt leider Länder und Regionen, an denen solltest Du etwas vorsichtiger sein und bspw. Kreditkarten, Ausweis und größere Summen Bargeld versteckt tragen. Das geht bspw. mit dem „Deuter Hüfttasche Security Money Belt (Link zu Amazon.de)“ – ich nutze ihn selbst und er lässt sich auch bei wärmeren Temperaturen angenehm unter dem T-Shirt, d.h. auf der Haut tragen.

 

… und nun noch die wichtige Frage: Wie das alles transportieren?

Rucksack, Tasche und/oder Koffer?

Was Du genau brauchst, hängt im starken Maße davon ab wie und wo Du reisen möchtest. Ich bin eher ein Freund von einem Rucksack als von einer Reisetasche oder gar einem Koffer oder irgendetwas dazwischen – Rollen am Rucksack sind praktisch, nehmen aber Platz weg und wiegen auch etwas. Frage Dich wirklich ob Du sie brauchst. Wenn Du nur von Stadt zu Stadt reist, dann ist ein Koffer schon praktischer – wenn Du allerdings auch mal im Gelände oder abseits von Touristenpfaden und in Bussen unterwegs bist, solltest Du eher zum Rucksack greifen.

  • Rucksack … wie geschrieben, ich bin ein Freund vom Rucksack und reise selbst mit dem Model „Ropi“ von Kaikkiala – ich bin sehr zufrieden damit. Er hat verhältnismäßig wenig Eigengewicht und es geht viel rein. Das Tragesystem macht im Vergleich zu einem Deuter den ich getestet hatte einen nicht so stabilen Eindruck – ist es aber und zudem angenehm zu tragen. Jedoch gehe in ein Geschäft und teste die Rucksäcke mit Gewicht (!!!)
  • Tagesrucksack bzw. Schultertasche … nur mit dem großen Rucksack bzw. Backpack unterwegs sein ist nicht ratsam – im Flugzeug, im Bus oder wenn Du tagsüber einfach so unterwegs bist brauchst Du etwas für Dein Handgepäck. Ich selbst mag es nicht mit zwei Rucksäcken herum zu laufen und habe den Rücken in der Hitze auch gerne frei – deswegen ist meine Empfehlung eine Schultertasche.
  • Kompressionsbeutel … damit sparst Du unheimlich Platz ! Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sehr die Kompressionsbeutel von Eagle Creek (Link zu Amazon.de) empfehlen – super Qualität und selbst nach fast einem Jahr und fast täglichem Gebrauch noch wie am ersten Tag voll funktionsfähig. Ich habe hier meine nicht täglich benötigten Sachen drin wie bspw. Badehose, Pullover, Jogginghose
  • Beutel und Taschen für mehr Ordnung und somit auch mehr Platz … ist kein Muss, aber ich kann die folgenden Helferlein sehr empfehlen und möchte nicht mehr ohne Reisen: „Eagle Creek Kleidertasche Pack-it Cube (Link zu Amazon.de)“ (ich habe alle meine T-Shirts und Shorts darin), „Eagle Creek Stausack Pack-it, 25 x 20 (Link zu Amazon.de)“ (nutze ich für meine Reiseapotheke; eignet sich aber auch bestens für Deine Dokumente), „Eagle Creek Kleidertasche Pack-it Half Tube Cube, 25 x 10 x 5 (Link zu Amazon.de)“ (hier habe ich meine Unterwäsche, Socken und Multifunktionstuch drin verstaut) und „Tatonka Flachbeutel Set (Link zu Amazon.de)“ (nutze ich für Dreckwäsche, Duschgel & Co und für „Kabelkram“)

Diese Dinge kann ich Dir auch noch empfehlen – würde ich allerdings als eher optional bezeichnen:

  • Dryback … meine Empfehlung da sehr leicht und und klein zusammenfaltbar: „Ortlieb Packsack Ultralight (Link zu Amazon.de)
  • Reisesafe … das ist nun definitiv optional und ich bin selbst nicht sicher ob notwendig oder nicht. Immerhin wiegt es einiges und man braucht es glücklicherweise nicht täglich. Jedoch habe ich es schon häufig benötigt und bin froh es auf meiner Weltreise dabei gehabt zu haben – ganz genau hatte ich den „TravelSafe 12L von Pacsafe (Link zu Amazon.de)“ dabei und kann ihn sehr empfehlen. Er ist groß genug für Laptop und natürlich auch Deine wichtigen Reisedokumente und Unterlagen.

 

 

Hinweis: Sofern ich meine konkreten Produktvorschläge bei Amazon gefunden habe, habe ich sie auch dorthin verlinkt. Ob Du dort auch bestellst oder einfach nur die Produktbeschreibungen, Fotos und Bewertungen nutzt, bleibt natürlich Dir überlassen. Natürlich freue ich mich, wenn Du über diese Links hier bestellst … denn dann bekomme ich eine kleine Provision von Amazon dafür 😉  Die verlinkten Produkte kann ich aber tatsächlich auch empfehlen und nutze sie selbst.
In meinen Produktempfehlungen für Dein Reisepäck habe ich Dir alle Produkte dieser Packliste und noch ein paar weitere Empfehlungen für Weltreisende und Backpacker zusammengestellt.

Kommentare

Vanessa
Antworten

Sehr detaillierte und trotzdem übersichtliche Liste. Hätte auch nichts anderes von Dir erwartet… Was ich noch praktisch finde und in die Rubrik Sonstiges käme, ist eine kleine Wäscheleine. Da gibt es welche mit Haken dran, kann man gut befestigen und einige Stücke Handwäsche ordentlich aufhängen. Ist vielleicht Frauen-Denke, Du kommst offensichtlich auch gut ohne aus.

Tino
Antworten

Hi Vanessa, zunächst Danke für das Lob! 😉 … hat auch etwas gedauert alles zusammen zu tragen und zu verlinken. Zum Theme Wäscheleine: ich bin tatsächlich derzeit auch mit einer Reisewäscheleine unterwegs. Genauer gesagt mit dieser hier: http://www.amazon.de/gp/product/B000NUM8D4/ref=as_li_tf_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B000NUM8D4&linkCode=as2&tag=tinontour-21 (hier kann man die Wäschestücke in die Leine zwischen die unterschiedlichen Stränge der Wäscheleine „drücken“ und somit befestigen) … allerdings habe ich sie genau 1mal auf meiner bisher 8monatigen Weltreise gebraucht und mich deswegen auch dazu entschieden sie nicht mit auf die Liste zu setzen. Es ist praktisch, wenn man es tatsächlich mal braucht – aber das kommt selten bis gar nicht vor 😉

Malte
Antworten

Hey! Okay ich weiß dass deine Packliste schon etwas älter ist, trotzdem finde ich sie ziemlich gut, vor allem weil die Links immer noch aktuell sind! Verbringe dieses Jahr meinen Urlaub in der Schweiz zum Wandern und werde deine Liste mit Sicherheit berücksichtigen. Nochmals Danke und beste Grüße

Tino
Antworten

Hey Malte, die Erstellung der Packliste ist zwar schon ein paar Tage her, aber ich versuche sie dennoch möglichst aktuell zu halten – man lernt ja nie aus und das ein oder andere kommt dazu und andere Dinge, die einem mal wichtig erschienen, sind doch nicht unbedingt notwendig 😉
Viel Spaß und Erfolg bei Deinen Reisen !

LG
Tino

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite

Folge mir auf Facebook !schliessen
oeffnen