Navigieren / suchen

Erster Stopp Brasilien: Sao Paulo – Millionenstadt und Austragungsort Fußball WM 2014

Nach wirklich sehr tollen Wochen in Kolumbien bin ich vor wenigen Tagen nun in meinen letzten Reiseziel auf meiner Weltreise gelandet: Brasilien … und genauer gesagt in Sao Paulo. Das hatte einfache Gründe: ich wollte die größte Stadt Brasiliens einfach besuchen und der Flug war der günstigste den ich zwischen Kolumbien und Brasilien gefunden hatte (siehe auch „verrückte Flugbuchung„).

Paulista Avenue - eine der bekanntesten und belebtesten Straßen in Sao Paulo
Paulista Avenue – eine der bekanntesten und belebtesten Straßen in Sao Paulo

Nun muss ich zu meiner Schande aber gestehen, dass ich nicht viel gemacht und gesehen habe in Sao Paulo 🙁  Warum? Ich habe mich von dem hinreisen lassen, wofür Sao Paulo berühmt ist: Essen & Nightlife 😉

Aber ganz klar – wer mich kennt weiß auch, dass so gar nichts tun auch nicht mein Ding ist und somit habe ich mich nicht nur zwischen Hostel und Partyzone bewegt … streng genommen hat es sich auf drei Ausflüge konzentriert:

  1. verpasste Free-Walking-Tour an meinem Ankunftstag und danach mehr oder weniger planloses umher laufen
  2. Fahrrad-Tour
  3. Besuch von neu gebauten Stadium für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 (u.a. das Eröffnungsspiel findet hier statt)

… und damit gleicht diese Aufzählung eigentlich auch dem, was ich jedem Besucher in Sao Paulo empfehlen würde:

Eine Fahrradtour durch Sao Paulo - in kurzer Zeit viel gesehen ...
Eine Fahrradtour durch Sao Paulo – in kurzer Zeit viel gesehen …
  • mache eine Stadtführung … empfohlen wurde mir die Free-Walking-Tour (man bezahlt nicht für die Tour, sondern gibt am Ende der Tour abhängig davon wie sie einen gefallen hat ein Trinkgeld in beliebiger Höhe), aber diese habe ich ja verpasst an meinem Ankunftstag. Dann habe ich mich entschlossen eine geführte Fahrradtour durch Sao Paulo zu machen. Paulo hat diese Tour erst neu angeboten und somit kam ich auch in den Genuss wegen zu geringer Nachfrage einer Privattour.
  • probiere einige der vielen und guten Restaurants … internationale Küche – leider preislich die guten Sachen auch nicht gerade günstig.
  • genieße das Nachtleben … feiern können die Brasilianer und insbesondere die Leute in Sao Paulo. Es gibt eigentlich kaum einen Tag der Woche wo nichts passiert, aber vor allem am Wochenende wird die Nacht zum Tag gemacht.
  • Besuche das japanische Viertel … in vielen Städten gibt es ein China-Town und in Sao Paulo ein Japan-Town. In Liberdad (gleichnamige Metro-Station) ist das Zentrum der japanischen Gemeinschaft in Brasilien. Hier in Sao Paulo leben die meisten Japaner außerhalb von Japan – und insbesondere auch mit der von mir so geliebten japanischen Küche.
  • entspanne im Ibirapuera Park … dieser Park liegt mehr oder weniger im Zentrum und ist mit dem Bus oder Taxi zu erreichen. Von der Metro aus läuft man gut 30 Minuten. Aber der Weg lohnt sich, denn der Park lädt zum entspannen, genießen, Freunde treffen und vor allem auch zu sportlichen Aktivitäten ein.

Klar, bei mehr Zeit und weniger Party geht natürlich noch einiges mehr in der größten Stadt Brasiliens (knapp 12 Millionen Einwohner) 😉

Bürokomplexe in Sao Paulo
Bürokomplexe in Sao Paulo

 

Und ich habe mir selbstverständlich auch noch das Stadium für die Fußballweltmeisterschaft angesehen. Nachdem ich beim guten, aber für meine Begriffe für Großevents nicht ausgelegten, Metrosystem meine Zweifel habe, wollte ich doch mal den ganzen Weg zum neu erbauten WM-Stadium hier in Sao Paulo machen und mir das gute Ding auch mal ansehen. Immerhin wird in diesem Stadium in Sao Paulo das Eröffnungsspiel stattfinden und der Gastgeber Brasilien wird Kroatien empfangen. Und nachdem ich dort war, würde ich sagen es ist noch einiges zu tun in den noch verbleibenden 4 Monaten …

 

Fertig sieht wohl etwas anders aus - das neue WM Stadium von Sao Paulo knapp 4 Monate vor dem Eröffnungsspiel
Fertig sieht wohl etwas anders aus – das neue WM Stadium von Sao Paulo knapp 4 Monate vor dem Eröffnungsspiel

 

Kommentare

Susann
Antworten

Schön wieder von dir zu hören. Ich freue mich schon heute auf deine Rückkehr! 🙂
Aber nun genieße deinen Aufenthalt im letzten Reiseland… es sind ja noch einpaar – hoffentlich erlebnisreiche & schöne – Wochen. Viel Spaß beim Feiern! 🙂

Dein Schwesterherz

Tino
Antworten

Es sind einfach zu viele Feiern hier in Brasilien – ich komme nicht dazu etwas zu schreiben oder meine Fotos zu sortieren 🙁 … mal sehen ob und was ich die kommenden Tage noch so online stellen kann. Aber bald bin ich ja daheim und dann kannst Du wochenlang Fotos angucken 😉

Marcel
Antworten

Hallo Ihr drei,

ist denn ein Gastbeitrag Deiner Eltern zu erwarten? Es ist doch etwas ruhig geworden . 😉

Viele Grüße, Marcel

Tino
Antworten

… gute Frage. Ich bin mit Reiseplanung, Ausflügen und vor allem „Elternbetreuung“ vollkommen ausgelastet zur Zeit und komme nicht dazu 😉 … aber einer ist schon vorbereitet und wird vor meiner Rückkehr sicher noch folgen ! Sind gestern in Rio angekommen und werden hier nun die Gegend „unsicher“ machen … LG vom 30 Grad heißen und sonnigen Rio nach Deutschland !

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite

Folge mir auf Facebook !schliessen
oeffnen