Navigieren / suchen

Taxipreise in Bangkok (Thailand)

Eines hat mich schon in Vietnam geärgert – als Tourist zahlt man leider sehr häufig ein Vielfaches des sonst üblichen Preises. Das liegt meiner Meinung nach an zwei wesentlichen Punkten:

  1. meist kennt man die üblichen Preise nicht und es ist schwer diese zu ermitteln und
  2. es ist trotz des vielfach höheren Preises noch immer günstig und deswegen wird es gezahlt

Das wissen Verkäufer und Fahrer auch und leider führt dies dazu, dass immer höhere Preise verlangt und meistens auch erzielt werden. Klar, warum soll man es nicht probieren und warum 20 Taxifahrten am Tag machen, wenn ich mit einer Taxifahrt so viel verdiene wie regulär an nur einem Tag?

Im Bereich der Gastronomie gibt es teilweise sogar getrennte Speisekarten für Einheimische und Touristen. Diese unterscheiden sich nicht nur in der Beschreibung bzw. englischen Übersetzung der Speisen, sondern auch deutlich im Preis. Meist wird das aber sehr geschickt vom Personal vertuscht und die Karten direkt nach der Bestellung eingesammelt. Es lohnt sich wenn man in ein Restaurant kommt mal von einem Tisch mit Einheimischen die Speisekarte zu holen (sofern nicht schon eingesammelt oder vom Personal verhindert).

Was mir aber gerade auch die letzten Tage in Bangkok sehr stark aufgefallen ist, sind die Preise für Taxi & Co. Gestern habe ich von einer Deutschen erfahren, dass sie für die Fahrt vom Flughafen zu Ihrem Hotel ca. 1200 Baht bezahlt hat. Das ist natürlich viel zu viel. Mit der Bahn und den Rest mit dem Taxi (musste aber lange suchen) habe ich 110 Baht bezahlt. Aber wie oben beschrieben – viele Touristen zahlen das eben … Auch ich musste die Erfahrung machen. Von ca. 30 angesprochenen Taxifahrern war gerade mal einer dabei, der auf Anhieb mit Taxameter gefahren ist. Alle anderen haben mit dem 5 bis 10fachen des regulären Preises versucht einen Festpreis auszumachen und nur … Erfahre mehr

Folge mir auf Facebook !schliessen
oeffnen